DE

Analyse der wichtigsten Punkte aus dem EU-CBD-Verbraucherbericht

Analyse der wichtigsten Punkte aus dem EU-CBD-Verbraucherbericht

Gemäss des CBD-Verbraucherberichts hat in der Europäischen Union die Beliebtheit von CBD zugenommen. Cannabidiol ist kein Nischenprodukt mehr und Anbieter wie MA True Cannabis prägen die Nutzererfahrungen der Konsumenten. Der Fokus der CBD Online Umfrage lag auf der Einstellung zum Thema und dem Verhalten von Konsumenten ebenso wie dem von Personen, die noch nie CBD eingenommen haben. Aus den Ergebnissen lässt sich herauslesen, wie mit den Anspruchsgruppen am besten kommuniziert werden kann.

Wie offen sind die Bürger der Europäischen Union gegenüber CBD?

In der Altersgruppe der 18- bis 54-jährigen Personen hat fast die Hälfte der Befragten eine positive Haltung gegenüber CBD. Sie interessieren sich für die Anwendungsbereiche und möchten ihr Wissen darüber erweitern. Die meisten von ihnen verfügen zudem bereits über Kenntnisse zur Thematik. Bei den über 55-jährigen Teilnehmern zeigen sich hingegen nur noch 28% offen für das Thema. Dabei haben sie deutlich weniger Interesse und wissen weniger über Cannabidiol als die jüngeren Befragten.



Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Umfrageteilnehmern

Im Schnitt geben Männer mehr Geld für CBD-Produkte aus als Frauen. Beide Geschlechter greifen vorzugsweise auf Öle und Tinkturen zurück, wobei männliche Teilnehmer sich als experimentierfreudiger anderen Konsumvarianten gegenüber zeigen. Ein Drittel nutzt die Produkte gemäss der CBD Online Umfrage zur Entspannung, gefolgt vom medizinischen Gebrauch und der Schmerzbehandlung. Einige Konsumenten geben an, CBD allgemein für ihr Wohlbefinden zu verwenden.



Sichtweise betreffend CBD nach Archetypen

Unabhängig von den unbewussten Verhaltensmustern gibt die Mehrheit der Cannabidiol-Konsumenten an, einen positiven Effekt von CBD auf die eigene Lebensqualität zu verspüren. Verbraucher-Archetypen haben jedoch Einfluss auf Häufigkeit und Intensität des Konsums. Von den CBD-erfahrenen Umfrageteilnehmern werden über 70% Attribute wie Beständigkeit, Skepsis sowie Offenheit und Reserviertheit zugewiesen. Nur 17% sind ambivalent und experimentell eingestellt. Bei den Personen, die noch nie CBD versucht haben, sind 43% unwissend oder uninteressiert. 10% gelten als vorsichtig, aber neugierig. 28% zeigen sich sachkundig und vorbereitet. Informierte, aber gleichgültige Charakterzüge weisen 19% auf.

Fazit aus dem Verbraucherbericht für die Akteure der CBD-Industrie

Es zeigt sich, dass durch Erfahrungsberichte die Bereitschaft steigt, CBD-Produkte zu probieren. Ältere potenzielle Kunden können hierbei mit einer spezifischen Wissensvermittlung gewonnen werden. In der Umfrage innerhalb der Europäischen Union wurde zudem festgestellt, dass es einen frappanten Unterschied zwischen Personen gibt, die CBD für medizinische Zwecke und zur Schmerzlinderung benutzen, und jenen, die die Produkte zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens und zur Entspannung anwenden. Gefahren für den CBD-Markt stellen unseriöse Produkte dar, die die Glaubwürdigkeit der Branche verletzen können.

Teilen